Startseite
    Über Menschen, die Welt und Ähnliches
    Persönliches
    Bilder
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/zaazjay

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wenn dein Leben plötzlich an dir vorbeizieht.

Ich bin Achtzehn Jahre jung, intelligent und humorvoll. Aber seit einiger Zeit fühle ich mich wertlos, einsam und verzweifelt. Ich kann nicht genau sagen, wann es anfing. Wer merkt sich schon den Tag an dem seine Depression begann?

Ich war schon immer irgendwie schwierig. Ich war es als Kind gewohnt, im Mittelpunkt zu stehen, ich hatte vor der Grundschule kaum den Umgang mit anderen Kindern gelernt, da ich auch nie den Kindergarten besuchte. Als ich dann schließlich in die Schule kam, konnte ich nicht unterscheiden wann mich jemand einfach nur neckte und wann mich jemand ernsthaft beleidigen wollte. Das ging so bis ich irgendwann von der Real auf die Hauptschule versetzt wurde und irgendwann mit 16 die Drogenszene für mich entdeckte.

Als es damit vorbei war, hatte ich Probleme mit "normalen" Menschen Kontakt zu knüpfen. Das einzige Überbleibsel aus der Zeit ist mein Freund, der mittlerweile so ziemlich der einzige Kontakt außerhalb meiner Familie ist. Das ist mir in letzter Zeit bewusst geworden. Selbst meine beste Freundin, die wie eine Seelenverwandte für mich war, ließ mich im Stich indem sie den Kontakt abbrach als ich wegzog. Sie meldete sich einfach nicht mehr. Ich war immer für sie da, aber bei den letzten Treffen merkte ich schon, dass das nicht gut endet da sie sich lieber mit ihrem Handy beschäftigte anstelle von mir.

Ich habe keine Freunde mehr- mag vielleicht auch daran liegen dass ich einen Menschen nicht so einfach Freund nenne. Ich habe 2 Bekannte durch die Schule und das war´s dann auch. Mittlerweile kann ich glaub ich behaupten in so ne Art Depression verfallen zu sein, auch wenn ich das Wort nicht gerne benutze. Die einfachsten Dinge fallen mir schwer und ich habe zu nichts mehr Lust. Es gibt nur wenige Lichtblicke in meinem Leben. Aber schreiben kann ich noch und solangemir ein bisschen Freude bleibt nutze ich sie auch!

10.12.14 21:09
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung